• Leitungsteam

SoLange wir hier sitzen

Aktualisiert: 11. Apr 2020

Vom 11. bis zum 17. Juli fand im Tipidorf Haslital die Indianer Zukunftskonferenz statt. Die mutigen Indianer der Jubla-Scharen Adliswil und St.Theresia trafen sich am Samstagmorgen am Zürcher HB um in der nächsten Woche über die Zukunft der Indianerstämme zu entscheiden. Ob Medizinmann, Friedenspfeiffenbemaler, Shiva-Shaman, Rauchzeichenübermittler, Federschmuckbastler oder Häuptling, alle machten sich auf den steilen und schweren Weg Richtung Tippi-Dorf. Angekommen wurden sofort alle Tippis bezogen und das Lagerfeuer entfacht.

Die ortskundigen Indianer führten uns in die Welt unserer Indianervorfahren. Wie auch diese vor uns,  mussten wir uns ebenfalls in der Kunst des Jagens üben. Schnell mussten wir uns eingestehen, dass es nicht so einfach ist wie es scheint und wir deshalb unsere Lebensmittel auch weiterhin bei Aldi einkaufen. Dies wurde bei der abendlichen Abstimmung am Lagerfeuer mit allen Stämmen beschlossen.

Die Wanderung am nächsten Tag führte uns durch unbekanntes Terrain. Der Erlebnisweg „Muggenstutz“ mit seinen vielen Attraktionen war definitiv das Highlight dieses Tages.

Nach dem entspannenden Abendprogramm konnten wir die Seele baumeln lassen und beruhigt schlafen. Das Erinnerungsstück an diese Woche konnten wir am nächsten Morgen selbst gestalten. Der entstandene Traumfänger wird hoffentlich noch lange unsere Pullover ziehen.


Nun war es an der Zeit zu bestimmen, ob wir uns traditionell kleiden sollen oder uns der heutigen Mode anpassen. Da sich die Stämme nicht einig waren, wurde die Entscheidung bei einem Kräftemessen der Stämme entschieden. Die Tradition unterlag dem Zeitgenössischen. Um wieder zusammenzufinden, fand am Abend das Friedensfest am Lagerfeuer statt.


Wer Geld hat, hat Macht! Zu diesem Schluss kamen die neuen Indianer während dem Casino-Spiel schneller als ihnen lieb war. Doch Geld ist nicht alles, viel wichtig ist die Zeit mit einander, für welche wir unser Geld nur all zu gerne eintauschten.


Tief in der Nacht kam der Geist des Manitus, um uns vor den Relikträubern zu warnen. Doch, es war schon zu spät. Unserer Stammesembleme waren bereits weg. Um sie zurückzuholen, kämpften wir uns durch die tiefen der Nacht, wobei es uns die Relikträumer nicht einfach machten. Schlussendlich obsiegte das Gute.


Um nun festzulegen wer seine jeweilige Aufgabe am besten ausübt, starteten die Stämme erneut ein Kräftemessen. Dies wurde aber zur Nebensache, da der Schlussabend uns alle wieder vereinte und zu einem grossen Stamm zusammenschlossen.


Nun konnten wir alle als Gemeinschaft die Heimreise antreten und die Bürde der Indiander in unseren Herzen in die Grossstadt zurück tragen.


Wir danken allen Indianern für ihren Beitrag für das Weiterbestehen des Stammes.

Die Zukunftskonferenz ist hiermit für geschlossen erklärt!!!


Hauhhhg.





2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jubla Friesenberg | Friesenbergstrasse 227 | 8055 Zürich